Kann ein Christ von einem Dämon besessen sein? Können Christen dämonisiert werden?



Frage: "Kann ein Christ von einem Dämon besessen sein? Können Christen dämonisiert werden?"

Antwort:
Obwohl die Bibel nie eine explizite Aussage darüber macht, ob ein Christ von einem Dämon besessen sein kann oder nicht, so machen biblische Wahrheiten es doch sehr klar, dass ein Christ nicht von einem Dämon besessen sein kann. Von einem Dämon besessen zu sein oder von ihm beeinflusst und geplagt zu werden sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Dämonische Besessenheit zieht eine vollkommene Kontrolle über die Gedanken und/oder die Handlungen eines Menschen mit sich (Matthäus 17,14-18; Lukas 4,33-35; 8,27-33). Bei einer dämonischen Anfechtung oder Beeinflussung jedoch wird ein Mensch geistlich angegriffen oder zu sündigem Verhalten versucht. Bedenke, dass in allen Abschnitten zum geistlichen Kampf nie dazu aufgerufen wird, Dämonen auszutreiben (Epheser 6,10-18). Gläubige werden dazu aufgefordert, dem Teufel zu widerstehen (Jakobus 4,7; 1. Petrus 5,8-9), nicht ihn auszutreiben.

In jedem Christen wohnt der Heilige Geist (Römer 8,9-11; 1. Korinther 3,16; 6,19). Gewiss würde es der Heilige Geist einem Dämon nicht erlauben, von derselben Person Besitz zu ergreifen, in der Er selbst wohnt. Es ist undenkbar, dass Gott es zulassen würde, dass eines Seiner Kinder, welches Er mit dem Blut Christi erkauft hat (1. Petrus 18-19) und das so eine neue Schöpfung geworden ist (2. Korinther 5,17), von einem Dämon beherrscht und kontrolliert wird. Natürlich befinden wir uns im Krieg mit Satan und seinen Dämonen, aber der Kriegstreiber kommt nicht von innen. Der Apostel Johannes erklärt: „Ihr seid aus Gott, Kinder, und habt sie überwunden, weil der, welcher in euch ist, größer ist als der, welcher in der Welt ist“ (1. Johannes 4,4). Wer ist derjenige in uns? Der Heilige Geist. Wer ist der in der Welt? Satan und seine Dämonen. So folgt: Der Gläubige hat die Welt der Dämonen überwunden und die dämonische Besessenheit eines Gläubigen kann biblisch nicht belegt werden.

Oftmals werden persönliche Erfahrungen als Beweis für die Besessenheit eines Christen angeführt. Angeblich habe man einen Christen gesehen, der scheinbar von einem Dämon kontrolliert wurde. Es ist jedoch unglaublich wichtig, dass persönliche Erfahrungen nicht unsere Interpretation der Bibel beeinflussen. Viel eher sollten wir unsere persönlichen Erfahrungen durch den Filter der Heiligen Schrift hindurch sehen (2. Timotheus 3,16-17). Wenn wir jemanden sehen, der unserer Meinung nach ein Christ ist und gleichzeitig dämonische Verhaltensweisen aufweist, dann sollte uns das dazu veranlassen, seinen oder ihren Glauben zu hinterfragen. Unser Standpunkt, ob ein Christ von einem Dämon besessen sein kann oder nicht, sollte nicht von Beobachtungen abhängen. Vielleicht ist jemand wirklich ein Christ und wird von einem Dämon angegriffen, was womöglich zu psychologischen Problemen geführt hat. Aber dennoch: Unsere Erfahrungen müssen dem Test der Schrift standhalten, und nicht umgekehrt.


Zurück zur deutschen Startseite

Kann ein Christ von einem Dämon besessen sein? Können Christen dämonisiert werden?