Was ist die Filioque-Klausel?



Frage: "Was ist die Filioque-Klausel?"

Antwort:
Die Filioque-Klausel war und ist immer noch eine Kontroverse innerhalb der Kirche in Bezug auf den Heiligen Geist. Die Frage ist “von wem der Heilige Geist herkommt, vom Vater, oder von dem Vater und dem Sohn?” Das Wort filioque bedeutet “und dem Sohn” auf Lateinisch. In Bezug darauf wird die Phrase “die Filioque-Klausel” benutzt, weil die Phrase “und dem Sohn” zur Glaubensbekenntnis von Nizäa hinzugefügt worden war, um zu zeigen, daß der Heilige Geist von dem Vater “und dem Sohn” herkam. Die Frage wurde zu einem solchen Zankapfel, daß sie sogar zur Trennung von der römisch-katholischen und der griechisch-orthodoxen Kirche im Jahr 1054 n. Chr. Führte. Die zwei Kirchen sind sich immer noch nicht über die Filioque-Klausel einig.

Johannes 14:26 sagt uns: “Der Vater wird euch in meinem Namen den Helfer senden, der an meine Stelle tritt, den Heiligen Geist...” Johannes 15:26 sagt uns: “Der Helfer wird kommen, der an meine Stelle tritt. Es ist der Geist der Wahrheit, der vom Vater kommt. Ich werde ihn zu euch senden, wenn ich beim Vater bin, und er wird als Zeuge über mich aussagen.” Siehe auch Johannes 14:16 und Philipper 1:19. Diese Schriften scheinen zu zeigen, daß der Geist von beiden, Vater und Sohn, gesandt ist. Bei der Filioque-Klausel ist das Streben nach dem Aufbewahren der Göttlichkeit des Heiligen Geistes von entscheidender Bedeutung. Die Bibel lehrt uns klar und deutlich, daß der Heilige Geist Gott ist (Apostelgeschichte 5:3-4). Diejenigen, die sich der Filioque-Klausel widersetzen, tun es, da sie glauben, daß die Tatsache, daß der Heilige Geist von dem Vater und dem Sohn herkommt, darauf hinweist, daß der Heilige Geist dem Vater und dem Sohn “unterordnet” ist. Diejenigen, die sich an der Filioque-Klausel halten, glauben, daß die Tatsache, daß der Heilige Geist von dem Vater und dem Sohn herkommt, den Heiligen Geist nicht beeinflußt, in dem Sinne, daß Er als Gott sich dem Vater und dem Sohn gleichstellt.

Die Kontroverse der Filioque-Klausel involviert wahrscheinlich einen Aspekt der Person Gottes, den wir nie völlig zu erfassen vermögen werden. Gott, der ein unendliches Wesen ist, ist im Grunde unverständlich für das begrenzte menschliche Bewußtsein. Der Heilige Geist ist Gott, und Er wurde vom Gott gesandt, um Jesus Christus hier auf der Erde zu “ersetzen”. Die Frage, ob der Heilige Geist vom Vater, oder von dem Vater und dem Sohn gesandt worden ist, kann wahrscheinlich weder entscheidend beantwortet werden, noch ist eine entscheidende Antwort unbedingt notwendig. Die Filioque-Klausel soll vielleicht eine Kontroverse bleiben.


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist die Filioque-Klausel?