Wie kann ich meine Freunde und Familie evangelisieren, ohne sie zu beleidigen oder sie zurückzustoßen?



 

Frage: "Wie kann ich meine Freunde und Familie evangelisieren, ohne sie zu beleidigen oder sie zurückzustoßen?"

Antwort:
Jeder Christ hat entweder ein Familienmitglied, einen Freund, einen Arbeitskollegen oder einen Bekannten der kein Christ ist. Das Evangelium jemanden mitzuteilen ist immer schwierig. Das Evangelium jemandem mitzuteilen, der einem nahe steht, ist umso schwieriger. Die Bibel sagt uns, das manche vom Evangelium beleidigt werden (Lukas 12:51-53). Es ist besonders störend, zu riskieren jemanden zu beleidigen, mit dem man öfter Kontakt hat. Wir haben jedoch die Anweisung, das Evangelium zu teilen - es gibt keine Entschuldigungen, es nicht zu tun (Matthäus 28:19-20; Apg. 1:8; 1 Petrus 3:15).

Wie können wir also unsere Familie, Freunde, Arbeitskollegen und/oder Bekanntschaften evangelisieren? Das Wichtigste was du tun kannst ist, für sie zu beten. Bete, dass Gott ihre Herzen ändern und ihre Augen für die Wahrheit des Evangeliums öffnen möge (2. Korinther 4:4). Bete, dass Gott sie von Seiner Liebe für sie und ihrem Bedarf der Erlösung durch Jesus Christus überzeugt (Johannes 3:16). Bete um Weisheit, wie du ihnen dienen kannst (Jakobus 1:5). Außer dem Gebet musst du ihnen ein frommes, christliches Leben vorleben, damit sie sehen können, was für einen Unterschied Gott in deinem Leben gemacht hat (1. Petrus 3:1-2). Wie der Hl. Franz von Assisi einmal gesagt hat: "Predige das Evangelium zu jeder Zeit, und wenn nötig, benutze Worte".

Nach all dem musst du willens und mutig in deiner eigentlichen Mitteilung des Evangeliums sein. Teile die Nachricht der Erlösung durch Jesus Christus deinen Freunden und Familienmitgliedern mit (Römer 10:9-10). Sei immer darauf vorbereitet, von deinem Glauben zu sprechen (1. Petrus 3:15), tue es mit Freundlichkeit und Respekt. Letztendlich müssen wir die Erlösung unserer Lieben Gott überlassen. Es ist die Kraft und die Gnade Gottes, die die Menschen erlöst, nicht unsere Bemühungen. Das Beste und das Meiste, was wir für sie tun können ist für sie zu beten, ein Beweis für sie sein, und ihnen das christliche Leben vorzuleben!


Zurück zur deutschen Startseite

Wie kann ich meine Freunde und Familie evangelisieren, ohne sie zu beleidigen oder sie zurückzustoßen?