Warum sollte ich nicht Selbstmord begehen?



Frage: "Warum sollte ich nicht Selbstmord begehen?"

Antwort:
Mein Herz schlägt denen entgegen, die den Gedanken hegen, ihr Leben durch Selbstmord zu beenden. Wenn das auf Sie zutrifft, dann mögen viele Gefühle dahinter stecken, wie Empfindungen der Hoffnungslosigkeit und der Verzweiflung. Sie mögen denken, Sie seien in der tiefsten Grube, und Sie bezweifeln, dass es den geringsten Hoffnungsschimmer für eine Änderung gibt. Weder scheint sich einer um Sie zu kümmern, noch sich für Ihren Hintergrund zu interessieren. Es ist nicht wert zu leben...oder vielleicht doch?

Viele erleben irgendwann einmal Gefühle der Schwäche. Als ich einmal ein Tiefegefühl erlebte, kamen mir Fragen in den Sinn wie: “Kann dies jemals der Wille Gottes sein, der mich schuf?” “ Ist Gott zu schwach, mir zu helfen?” “Sind meine Schwierigkeiten zu gross für ihn?”

Es freut mich, Ihnen sagen zu können, wenn Sie nur einige Augenblicke lang erwägen, in Ihrem Leben Gott gerade jetzt wirklich Gott sein zu lassen, dass er Ihnen zeigen wird, wie gross er wirklich ist! “Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich” (Lukas 1,37). Vielleicht haben Narben vergangener Verletzungen dazu geführt, dass Sie sich verschmäht und verlassen fühlen. Das mag zu Selbstbedauern, Wut, Bitterkeit, rachsüchtige Gedanken oder Taten, ungesunde Furcht, usw. führen, was Schwierigkeiten in einer Ihrer wichtigsten Beziehungen verursachte. Aber Selbstmord würde nur Verheerung unter Ihren Lieben anrichten, die Sie niemals verletzen wollten; Gefühlsnarben, mit denen sie sich ein Leben lang auseinander setzen müssen.

Warum sollten Sie nicht Selbstmord begehen? Lieber Freund, wie schwer auch Dinge in Ihrem Leben sein mögen, es gibt einen Gott der Liebe, der darauf wartet, ihm zu gestatten, Sie durch Ihren Tunnel der Verzweiflung hinaus in sein wunderbares Licht zu führen. Er ist Ihre sichere Hoffnung. Er heisst Jesus.

Dieser Jesus, der sündlose Sohn Gottes, identifiziert sich mit Ihnen in Ihrer Zeit der Ablehnung und Demütigung. Der Prophet Jesaja beschrieb ihn so: “Er hatte keine Gestalt und Hoheit. Wir sahen ihn, aber da war keine Gestalt, die uns gefallen hätte. Er war der Allerverachteste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so verachtet, dass man das Angesicht vor ihm verbarg; darum haben wir ihn für nichts geachtet . Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt. Wir gingen alle in die Irre wie Schafe, ein jeder sah auf einen Weg. Aber der Herr warf unser aller Sünde auf ihn” (Jesaja 53,2-6).

Freund, all dies erlitt Jesus Christus, damit alle Ihre Sünden vergeben werden können! Was immer an Schuld Sie als Last mit sich tragen, seien Sie versichert, dass er Ihnen vergeben wird, wenn Sie demütig Busse tun und sich von Ihrer Sünde zu Gott kehren. “Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten (dich frei machen), und du sollst mich preisen” (Psalm 50,15). Was auch immer Sie getan haben, nichts ist zu schlimm für Jesus zu vergeben. Einige seiner besten Diener in der Bibel begingen große Sünden wie Mord (Moses), Ehebruch (König David) und körperliche und seelische Misshandlung (der Apostel Paulus). Und doch fanden sie Vergebung und ein erfülltes Leben in Gott. “Gott sei mir gnädig nach deiner Güte, und tilge meine Sünden nach deiner grossen Barmherzigkeit” (Psalm 51,3). “Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden” (2. Korinther 5,17).

Warum sollten Sie nicht Selbstmord begehen? Freund, Gott ist bereit zu reparieren, was gebrochen oder kaputt ist...nämlich Ihr jetziges Leben, das Sie durch Selbstmord beenden wollen. Der Prophet Jesaja schrieb: “Der Geist Gottes des Herrn ist auf mir, weil der Herr mich gesalbt hat. Er hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen; ...zu trösten alle Trauernden, zu schaffen den Trauernden...ihnen Schmuck statt Asche, Freudenöl statt Trauerkleid, Lobgesang statt eines betrübten Geistes gegeben werden, dass sie genannt werden ‘Bäume der Gerechtigkeit’, ‘Pflanzung des Herrn’, ihm zum Preise” (Jesaja 61,1-3).

Kommen Sie zu Jesus und gestatten Sie ihm, Ihre Freude und Nützlichkeit wieder herzustellen, indem Sie ihm vertrauen, etwas Neues in Ihrem Leben zu beginnen. “Erfreue mich wieder mit deiner Hilfe, und mit einem willigen Geist rüste mich aus... Herr, tu meine Lippen auf, dass mein Mund deinen Ruhm verkündige. Denn Schlachtopfer willst du nicht, ich wollte sie dir sonst geben, und Brandopfer gefallen dir nicht. Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist, ein geängstetes, zerschlagenes Herz wirst du, Gott, nicht verachten” (Psalm 51,14.17-19).

Wollen Sie den Herrn als Ihren Retter und Hirten annehmen? Er wird Ihre Gedanken und Schritte einen nach dem andern durch sein Wort, die Bibel, leiten. “Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten” (Psalm 32,8). “Und du wirst sichere Zeiten haben: Reichtum an Heil, Weisheit und Klugheit; die Furcht des Herrn wird Zions Schatz sein” (Jesaja 33,6). In Christus werden Sie immer noch kämpfen müssen, aber Sie werden jetzt HOFFNUNG haben. Er ist ein Freund, der fester als ein Bruder hangt (Sprüche 18,24). Möge die Gnade des Herrn Jesus in der Stunde der Entscheidung mit Ihnen sein.

Wenn Sie sich Jesus Christus als Ihren Erretter anvertrauen möchten, sprechen Sie diese Worte in Ihrem Herzen zu Gott. “Gott, ich brauche dich in meinem Leben. Bitte vergib alles, was ich in meinem Leben getan habe. Ich setze mein Vertrauen in Jesus Christus und glaube, dass er mein Erretter ist. Bitte reinige mich, heile mich und schenke mir wieder Freude am Leben. Ich danke dir für deine Liebe zu mir und für Jesu Tod für mich.”

Haben Sie eine Entscheidung für Jesus getroffen, weil Sie an dieser Stelle davon gehört haben? Falls ja, klicken Sie bitte unten auf den Button “Ich habe heute Christus akzeptiert“.


Zurück zur deutschen Startseite

Warum sollte ich nicht Selbstmord begehen?