Was ist wahre Religion?



 

Frage: "Was ist wahre Religion?"

Antwort:
Religion kann definiert werden als "Glaube an einen Gott oder Götter, die angebetet werden, üblicherweise in einem bestimmten Verhalten und Ritualen ausgedrückt" oder "ein bestimmtes System von Glauben, Anbetung etc., oftmals unter Einbeziehung ethischer Regeln". Über 90 % der Weltbevölkerung sind Anhänger einer Form von Religion. Das Problem ist, dass es so viele verschiedene Religionen gibt. Welche davon ist die richtige Religion? Was ist wahre Religion?

Die beiden häufigsten Bestandteile bei Religionen sind Regeln und Rituale. Manche Religionen sind im Wesentlichen nichts anderes, als eine Liste von Regeln, die man befolgen muss (und Dingen, die man nicht tun darf), um als treuer Anhänger der Religion angesehen zu werden und dadurch dem Gott der Religion zu gefallen. Zwei Beispiele für regelbasierte Religionen sind der Islam und das Judentum. Der Islam hat seine fünf Säulen, die befolgt werden müssen. Das Judentum hat hunderte Gesetze und Traditionen, die eingehalten werden müssen. Beide Religionen behaupten zu einem gewissen Grad, dass man durch das Befolgen ihrer religiösen Regeln vor Gott gerecht wird.

Andere Religionen konzentrieren sich stärker auf das Praktizieren von Ritualen anstatt auf das Befolgen einer Liste von Regeln. Indem man dieses Opfer bringt, jene Aufgabe ausführt, an dieser Veranstaltung teilnimmt, jenes Mahl zu sich nimmt etc., wird man vor Gott gerecht. Das bekannteste Beispiel einer auf Ritualen basierenden Religion ist der römische Katholizismus. Der römische Katholizismus meint, dass Gott eine Person würdig dafür hält nach dem Tod in den Himmel zu kommen, wenn sie als Säugling getauft wurde, an der Messe teilnimmt, einem Priester ihre Sünden beichtet, zu den Heiligen im Himmel betet, vor dem Tod von einem Priester gesalbt wird, etc. Buddhismus und Hinduismus sind ebenfalls hauptsächlich auf Ritualen basierende Religionen, können aber auch zu einem gewissen Grad als auf Regeln basierend bezeichnet werden.

Wahre Religion ist weder auf Regeln noch auf Ritualen basierend. Wahre Religion ist eine Beziehung zu Gott. Zwei Dinge, die alle Religionen gemeinsam haben, sind die Trennung der Menschheit von Gott und die Notwendigkeit einer Versöhnung mit Ihm. Falsche Religion versucht, dieses Problem durch Regeln und Rituale zu lösen. Wahre Religion löst dieses Problem, indem sie anerkennt, dass nur Gott die Trennung aufheben kann und dass Er das bereits getan hat. Wahre Religion erkennt Folgendes an:

1. Wir alle haben gesündigt und sind dadurch von Gott getrennt (Römer 3,23).

2. Wenn sie nicht erlassen wird, ist die gerechte Strafe für Sünde der Tod und nach dem Tod die ewige Trennung von Gott (Römer 6,23).

3. Gott kam zu uns in der Person Jesu Christi, starb an unserer Stelle und nahm damit die Bestrafung auf sich, die wir verdienen. Er ist auferstanden, um zu zeigen, dass Sein Tod ein ausreichendes Opfer war (Römer 5,8; 1.Korinther 15,3-4; 2.Korinther 5,21).

4. Wenn wir Jesus als Erlöser empfangen und Seinem Tod als der vollständigen Bezahlung unserer Sünden vertrauen, wird uns vergeben. Wir sind dann gerettet, erlöst, versöhnt und durch Gott gerechtfertigt (Römer 3,16; Römer 10,9-10; Epheser 2,8-9).

Wahre Religion hat Regeln und Rituale, aber es gibt einen entscheidenden Unterschied. Bei der wahren Religion werden die Regeln und Rituale aufgrund der Dankbarkeit gegenüber Gott durchgeführt, weil Er für unsere Errettetung gesorgt hat – und NICHT, um diese Errettung zu erlangen. Wahre Religion, welche das biblische Christentum ist, hat Regeln, die einzuhalten sind (du sollst nicht töten, du sollst nicht ehebrechen, du sollst nicht lügen usw.), und Rituale, die zu durchgeführt werden (Wassertaufe durch Untertauchen und das Abendmahl). Das Befolgen dieser Regeln und Rituale macht aber niemanden vor Gott gerecht, sondern sie sind das ERGEBNIS einer Beziehung zu Gott, durch Gnade aus Glauben an Jesus Christus als den alleinigen Retter. Falsche Religion bedeutet, Dinge zu tun (Regeln und Rituale), um es zu verdienen, dass wir Gott gefallen. Wahre Religion besteht darin, Jesus als Erretter zu empfangen und dadurch eine Beziehung zu Gott zu haben - und dann aus Liebe zu Gott und dem Wunsch Ihm näher zu kommen Dinge zu tun (Regeln und Rituale).

Haben Sie Ihre Entscheidung für Jesus getroffen, weil Sie gerade an dieser Stelle davon gelesen haben? Falls ja, klicken Sie bitte unten auf den Button „Ich habe heute Christus akzeptiert“.


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist wahre Religion?