Wer schuf Gott? Von wo kam Gott?



Frage: "Wer schuf Gott? Von wo kam Gott?"

Antwort:
Der Atheist Bertrand Russell schrieb in seinem Buch “Warum ich kein Christ bin,” wenn es stimmt, dass alles eine Ursache haben muss, dann muss Gott auch eine Ursache haben. Er folgerte, wenn Gott eine Ursache haben muss, dann ist Gott nicht Gott (und wenn Gott nicht Gott ist, dann gibt es natürlich keinen Gott). Im Grunde ist dies nur eine etwas anspruchsvollere Form der kindlichen Frage: “Wer schuf Gott?” Sogar ein Kind weiss, dass Dinge nicht aus dem Nichts entstehen; wenn Gott also “Etwas” ist, dann muss auch er eine Ursache haben, nicht wahr?

Die Frage ist listig, denn es schmuggelt die falsche Annahme ein, dass Gott von irgendwoher kam, und fragt dann, wo ist es dann. Die Antwort lautet, dass die Frage keinen Sinn ergibt. Es klingt wie die Frage: “Wie riecht die Farbe blau?” Blau gehört nicht in die Kategorie des Geruchs. So ist die Frage verfehlt. In gleicher Weise gehört Gott nicht in die Kategorie des Erschaffenen oder der Dinge, die ins Dasein kommen oder verursacht wurden. Gott ist unverursacht und unerschaffen - Er existiert einfach.

Wie wissen wir dies? Nun, wir wissen, dass von Nichts nichts kommt. Wenn es also jemals eine Zeit gab, in der nichts existierte, dann konnte niemals etwas aus dem Nichts entstehen. Aber Dinge bestehen. Weil nun absolut nichts niemals bestand, dann musste etwas schon immer existiert haben. Das schon immer existierende Etwas nennen wir Gott.


Zurück zur deutschen Startseite

Wer schuf Gott? Von wo kam Gott?