Ging Jesus zwischen seinem Tod und seiner Auferstehung in die Hölle?



Frage: "Ging Jesus zwischen seinem Tod und seiner Auferstehung in die Hölle?"

Antwort:
Ging Jesus Seele in der Zeit zwischen seinem Tod und seiner Auferstehung in die Hölle? Bezüglich dieser Frage besteht manche Verwirrung. Diese Vorstellung geht hauptsächlich auf das apostolische Glaubensbekenntnis zurück, das besagt “niedergefahren zur Hölle.” Es gibt einige Bibelstellen, die je nach Übersetzung aussagen, dass Jesus in die “Hölle” ging. Beim Studium dieses Themas ist zunächst wichtig festzustellen, was die Bibel über das “Totenreich” lehrt.

In der hebräischen Bibel wird für das Reich des Todes das Wort “Scheol” verwendet. Es meint einfach den “Ort der Toten” oder “Ort der verstorbenen Seelen/Geister.” Das Neue Testament verwendet für Hölle das griechische Wort “Hades,” das auch das “Totenreich” bezeichnet. Andere Schriftstellen im Neuen Testament deuten an, dass Scheol/Hades ein vorläufiger Ort ist, wo Seelen bis zur letzten Auferstehung und Gericht verwahrt werden. Offenbarung 20,11-15 unterscheidet klar zwischen beiden. Die Hölle (der feurige Pfuhl) ist der bleibende und endgültige Gerichtsort für die Verlorenen. Hades ist ein zeitbegrenzter Ort. So ging Jesus nicht zur “Hölle,” denn die “Hölle” ist ein zukünftiger Bereich, der nach dem grossen, weissen Throngericht (Offenbarung 20,11-15) seine Verwirklichung findet.

Scheol/Hades ist ein Bereich mit zwei Abteilungen (Matthäus 11,23; 16,18; Lukas 10,15; 16,23; Apg. 2,27-31), die Stätte für die Erlösten und die Verlorenen. Die Stätte der Erlösten wurde “Paradies” und der “Schoss Abrahams” genannt. Die Orte der Erlösten und der Verlorenen sind durch eine “große Kluft” von einander getrennt (Lukas 16,26). Als Jesus gen Himmel fuhr, nahm er die Bewohner des Paradies (Gläubige) mit sich (Epheser 4,8-10). Die Seite des Hades für Verlorene blieb unverändert. Alle ungläubig Verstorbenen erwarten dort ihr zukünftiges Endgericht. Ging Jesus in den Scheol/Hades? Ja, gemäss Epheser 4,8-10 und 1. Petrus 3,18-20.

Verwirrung entstand durch solche Stellen wie Psalm 16,10-11: “Denn du wirst mich nicht dem Tode (der Hölle) überlassen und nicht zugeben, dass dein Heiliger die Grube sehe. Du tust mir kund den Weg zum Leben...” “Hölle” in diesem Vers ist nicht die richtige Übersetzung. “Grab” oder “Scheol” gäbe den rechten Sinn. Viele Jahre später sagte Jesus am Kreuz dem Schächer neben ihm: “Heute wirst du mit mir im Paradiese sein.” Sein Leib war im Grab; seine Seele/Geist ging ein zum Paradiesbereich des Scheol/Hades. Dann entführte er alle gerechten Toten aus dem Paradies und nahm sie mit sich in den Himmel. Leider sind Übersetzer in vielen Bibelübersetzungen nicht konsequent oder korrekt, wenn sie die hebräischen oder griechischen Wörter “Scheol,” “Hades” und “Hölle” wiedergeben.

Einige vertreten die Meinung, dass Jesus in die “Hölle” oder den Leidensteil des Scheol/Hades ging, um weiterhin für unsere Sünden bestraft zu werden. Dieser Gedanke ist völlig unbiblisch! Sein Tod am Kreuz und sein stellvertretendes Leiden für uns genügte für unsere Erlösung. Sein vergossenes Blut bewirkte unsere Reinigung von Sünde (1. Johannes 1,7-9). Als er dort am Kreuz hing, nahm er die Sündenlast der ganzen Menschheit auf sich. “Er wurde zur Sünde für uns” wie 2. Korinther 5,21 sagt: “Denn er hat den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, auf dass wir würden in ihm die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt.” Diese Zurechnung der Sünde hilft uns den Kampf Christi um den Kelch der Sünde im Garten Gethsemane zu verstehen, der am Kreuz über ihn ausgegossen wurde.

Als Jesus am Kreuz schrie: “Mein Gott, warum hast du mich verlassen?” da war er wegen der auf ihn ausgegossenen Sünde vom Vater verlassen. Als er seinen Geist aufgab, sagte er: “Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände.” Sein Leiden an unserer Statt war erfüllt. Seine Seele/Geist ging in den Paradiesteil des Hades. Jesus ging nicht in die Hölle. Jesu Leiden endete in dem Augenblick, als er starb. Die Sünde war bezahlt. Er erwartete die Auferstehung seines Leibes und seine Rückkehr in die Herrlichkeit durch seine Himmelfahrt. Ging Jesus zur Hölle? Nein. Ging Jesus in den Scheol / Hades? Ja.


Zurück zur deutschen Startseite

Ging Jesus zwischen seinem Tod und seiner Auferstehung in die Hölle?