Was ist Prädestination? Ist Prädestination biblisch



 

Frage: "Was ist Prädestination? Ist Prädestination biblisch"

Antwort:
Im Römerbrief 8:29-30 steht: "Denn welche er zuvorerkannt hat, die hat er auch zuvorbestimmt, dem Bilde seines Sohnes gleichförmig zu sein, damit er der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern. Welche er aber zuvorbestimmt hat, diese hat er auch berufen; und welche er berufen hat, diese hat er auch gerechtfertigt; welche er aber gerechtfertigt hat, diese hat er auch verherrlicht." Epheser 1:5 und 11 besagt: " und uns zuvorbestimmt hat zur Sohnschaft durch Jesus Christum für sich selbst nach dem Wohlgefallen seines Willens, ... in welchem wir auch ein Erbteil erlangt haben, die wir zuvorbestimmt sind nach dem Vorsatz dessen, der alles wirkt nach dem Rate seines Willens". Viele Menschen sind der Lehre der Prädestination feindlich gesinnt. Jedoch ist die Lehre der Prädestination biblisch. Der Schlüssel ist, zu verstehen was Prädestination im biblischen Sinne bedeutet.

Die übersetzten Wörter "prädestiniert" auf die sich die oben aufgeführten Schriftstellen beziehen, kommen vom griechischen Wort "proorizo", welches die Bedeutung von "vorherbestimmt", "ordiniert", "etwas vor der Zeit bestimmen" trägt. Also bedeutet Prädestination, dass Gott bestimmte Dinge vorherbestimmt hat, dass sie passieren werden. Was hat Gott vorherbestimmt? Laut Roemer 8:29-30 hat Gott vorherbestimmt, dass bestimme Personen Seinem Sohn gleichförmig sein werden, berufen, gerechtfertigt, und verherrlicht. Im Wesentlichen bestimmt Gott vorher, wer errettet wird. Zahlreiche Schriftstellen weisen auf Gläubige in Christus hin, die erwählt worden sind (Matthäus 24:22, 31; Markus 13:20, 27; Römer 8:33, 9:22, 11:5-7; Epheser 1:11; Kolosser 3:12; 1. Thessalonicher 1:4; 1 Timotheus 5:21; 2. Timotheus 2:10; Titus 1:1; 1. Petrus 1:1-2, 2:9; 2. Petrus 1:10). Prädestination ist die biblische Lehre, dass Gott in Seiner Souveränität bestimmte Personen dazu erwählt hat, erlöst zu werden. Der am meisten verwendete Einwand zur Lehre der Prädestination ist der, dass Prädestination unfair ist. Warum sollte Gott bestimmte Personen erwählen und andere nicht? Die wichtigste Tatsache an die wir denken sollten ist, dass niemand es verdient hat, erlöst zu werden. Wir haben alle gesündigt (Römer 3:23) und verdienen alle ewige Bestrafung (Römer 6:23). Als Ergebnis wäre es vollkommen gerecht, wenn Gott uns allen erlauben würde, die Ewigkeit in der Hölle zu verbringen. Jedoch hat Gott gewählt, einige von uns zu erlösen. Er ist nicht unfair denen gegenüber, die nicht erwählt sind, denn sie bekommen, was sie verdient haben. Gottes Wahl, einigen gegenüber gnädig zu sein, heißt nicht unfair den anderen gegenüber zu sein. Niemand verdient irgendetwas von Gott - deshalb kann niemand Einwand dazu erheben, wenn sie nichts von Gott bekommen. Ein Beispiel wäre, wenn ich fünf Leuten aus einer Gruppe von 20 Personen Geld geben würde. Wären die 15 Leute, die kein Geld bekommen haben, verärgert? Wahrscheinlich schon. Haben sie ein Recht darauf, verärgert zu sein? Nein, haben sie nicht. Warum? Weil ich niemandem Geld geschuldet habe. Ich habe nur entschieden, gnädig zu sein.

Wenn Gott aussucht, wer erlöst wird, untergräbt das dann nicht unseren freien Willen, uns auszusuchen, ob wir Christus erwählen und an ihn glauben wollen? Die Bibel besagt, dass wir die freie Wahl haben - alles, was wir tun müssen, ist an Jesus Christus zu glauben und wir sind erlöst (Johannes 3:16; Römer 10:9-10). Die Bibel beschreibt nie, dass Gott jemanden ablehnt, der an Ihn glaubt oder jemanden abweist, der Ihn gesucht hat (5. Buch Mose 4:29). Irgendwo im Rätsel Gottes geht die Prädestination Gottes Hand in Hand mit der Person, die von Gott angezogen wird (Johannes 6:44) und an die Erlösung glaubt (Römer 1:6). Gott bestimmt vorher, wer erlöst wird, und wir müssen Christus wählen, um erlöst zu werden. Beide Tatsachen sind gleichermaßen wahr. In Römer 11:33 steht: " O Tiefe des Reichtums, sowohl der Weisheit als auch der Erkenntnis Gottes! Wie unausforschlich sind seine Gerichte und unausspürbar seine Wege!"


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist Prädestination? Ist Prädestination biblisch