Was ist die stellvertretende Buße?



Frage: "Was ist die stellvertretende Buße?"

Antwort:
Die “stellvertretende Buße” bezieht sich auf die Tatsache, dass Jesus Christus an Stelle aller Sünder gestorben ist. Die Schriften lehren uns das alle Menschen Sünder sind (lesen Sie Römer 3,9-18 und Römer 3,23). Die Strafe für unsere Sünden ist der Tod. Römer 6,23 liest sich so: “Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.”

Dieser Vers lehrt uns einige Dinge. Wir werden alle sterben und die Ewigkeit in der Hölle zur Bezahlung unserer Sünden verbringen. Tod wird in den Schriften als eine “Trennung” bezeichnet. Selbstverständlich wird jeder sterben, aber einige werden im Himmel mit dem Herrn für alle Ewigkeit leben, während andere die Ewigkeit in der Hölle verbringen werden. Der Tod der hier gemeint ist, ist das Leben in der Hölle. Aber der zweite Teil des Verses teilt uns mit, dass ewiges Leben durch Jesus Christus verfügbar ist. Das ist die stellvertretende Sühne.

Jesus Christus ist an unserer Stelle gestorben, als er gekreuzigt wurde. Wir haben es verdient an das Kreuz genagelt zu werden da wir diejenigen sind, die sündig leben. Aber Christus hat die Strafe an unserer Stelle auf sich genommen. “Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, damit wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm” (2.Korinther 5,21). Er hat unseren Platz als Ersatz genommen, für das was wir verdienen.

“Der unsere Sünden an seinem Leib selbst an das Holz hinaufgetragen hat, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben; durch dessen Striemen ihr geheilt worden seid” (1.Petrus 2,24). Hier sehen wir erneut, dass Christus die Sünden die wir begangen haben, auf sich genommen hat um den Preis für uns zu bezahlen. Einige Verse später lesen wir: ”Denn es ist auch Christus einmal für Sünden gestorben, der Gerechte für die Ungerechten, damit er uns zu Gott führe, zwar getötet nach dem Fleisch, aber lebendig gemacht nach dem Geist” (1.Petrus 3,18). Diese Verse lehren uns nicht nur über den “Stellvertreter” der Christus für uns war, sondern auch das er die “Buße” war, was bedeutet das diese Bezahlung für die Sünde der Menschen genügte.

In einer weiteren Passage handelt es sich um die “stellvertretende Sühne”, in Jesaja 53,5. Dieser Vers spricht über das Kommen von Christus, der am Kreuz für unsere Sünden sterben würde. Er ist sehr detailliert und die Kreuzigung geschah genau so wie vorhergesagt. Achten Sie auf die Worte während Sie es lesen. “Doch er war durchbohrt um unserer Vergehen willen, zerschlagen um unserer Sünden willen. Die Strafe lag auf ihm zu unserm Frieden, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden.” Achten Sie auf den Ersatz. Man sieht noch einmal das Christus die Strafe für uns bezahlt hat!

Wir könnten den Preis für unsere Sünden nicht alleine begleichen. Oder wenn wir es täten, würden wir einfach bestraft werden mit einem Platz in der Hölle für alle Ewigkeit. Aber Christus hat die Initiative ergriffen, indem er auf die Erde kam in der Form von Gottes Sohn, Jesus Christus, um den Preis für unsere Sünden zu begleichen. Da er für uns gestorben ist, haben wir nicht nur die Möglichkeit unsere Sünden vergeben zu bekommen, sondern auch die Möglichkeit die Ewigkeit mit ihm zu verbringen. Um dies zu tun müssen wir unseren Glauben darin setzen was Christus für uns am Kreuz getan hat. Wir können uns nicht selbst retten; wir brauchen einen Stellvertreter um unseren Platz einzunehmen.


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist die stellvertretende Buße?